Menu
menu

Applaus an der Elbe: Neues Kulturportal gestartet

Das Projekt „Kulturregion Elbe - Stärkung der gemeinsamen kulturellen Identität der Elbregion“ ist gestartet, um die künstlerischen Angebote entlang der Elbe zu präsentieren.

Filmmusik am Elbufer, ein Konzert im Magdeburger Dom und ein Theaterstück unter freiem Himmel: Wenn die Elbe sich ihren Weg von Dresden nach Hamburg und durch die Regionen von Sachsen-Anhalt bahnt, hat sie die Kultur an Bord. Die künstlerischen Angebote, die in den Dörfern und Städten entlang des Flusses angeboten werden, sollen jetzt eine Plattform bekommen, um sich gemeinsam noch besser präsentieren zu können.

Was ist los im Klangraum am Ufer des Flusses?

Das Projekt „Kulturregion Elbe - Stärkung der gemeinsamen kulturellen Identität der Elbregion“ ist jetzt gestartet. Aufgebaut werden soll ein Netzwerk im Natur- und Klangraum am Ufer des Flusses, um die Kunst zu fördern, ins Rampenlicht zu rücken und das Publikum zu begeistern.

Kulturprojekt ist auf zwei Jahre angelegt

Finanziert wird das Vorhaben über das Bundesprogramm „Ländliche Entwicklung“ des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft. Zunächst ist es bis zum Spätsommer 2022 angelegt. Wie funktioniert es? Wer Kultur an der Elbe macht, ist im Netzwerk willkommen. Einerseits, um Ausstellungen und Aufführungen anzukündigen, aber auch um Gleichgesinnte und Kulturinteressierte kennenzulernen und sich mit ihnen auszutauschen.

Werkstätten und Workshops für kreative Köpfe

Gemeinsam können sie den ländlichen Raum an der Elbe gemeinsam künstlerisch weiterentwickeln. Geplant sind Workshops und Werkstätten für Kreative, in denen ganz neue Ideen probiert werden können, um die Kulturszene am Elbufer zu beleben. Die Region gewinnt dadurch auch. Denn gibt es Applaus für die Künstlerinnen und Künstler, bekommt auch die Region die verdiente Aufmerksamkeit.

Weiterführende Links:

www.kulturregion-elbe.de