Menu
menu

Auf der schnellen Datenautobahn in die ländliche Region

Bis zum 22. Februar 2022 können Interessierte eine Projektskizze einreichen, um eine Förderung für Projekte zu erhalten, die die neuen Mobilfunknetze nutzen und damit ihren Beitrag dazu leisten, die ländlichen Regionen attraktiver zu gestalten.

Wenn die räumliche Entfernung groß ist, sind stabile, leistungsfähige Datenautobahnen gefragt. Gute Ideen, um Distanzen zu verringern, brauchen ein gutes Mobilfunknetz. Die Hoffnung ruht auf der Mobilfunkgeneration der Gigabitnetze 5G und der künftigen 6G-Variante.

Die Vorteile sind auch in Dörfern und Kleinstädten schnell ausgemacht: höhere Mobilität, eine optimiertere Versorgung in der Bildung und der Gesundheit, ein vielfältigeres kulturelles Angebot, bessere Lösungen im Ehrenamt und im sozialen Engagement füreinander. Mit den neuen Technologien im Mobilfunk eröffnen sich auch in der ländlichen Region ganz neue Türen für den digitalen Raum.

Ab Sommer 2022 könnten neue Projekte starten

Damit auch ländliche Regionen eine Chance auf die digitale Entwicklung haben, legt das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) das Programm „Land.Funk – Anwendungen von Gigabitnetzen für ländliche Räume“ auf. Konkret werden Projekte von ländlichen Kommunen, Unternehmen, Vereinen und privatrechtlichen Organisationen finanziell gefördert, die durch Nutzung der neuen Gigabitnetze in der Mobilfunktechnologie die Teilhabe von Menschen in ländlichen Räumen unterstützen. 

Interessierte können bis zum 15. Februar 2022 eine Projektskizze dafür einreichen. Voraussichtlich ab Sommer 2022 werden die Projekte starten, die längstens drei Jahre dauern. 

Entwicklungsimpulse aufgreifen und kreative, neue Ideen entwickeln

Gefördert werden neue, kreative und außergewöhnliche Ideen. Sie sollen beispielgebenden Charakter haben, damit nach einer erfolgreichen Testphase auch andere Regionen von der kreativen und intelligenten Nutzung neuer Mobilfunktechnologien profitieren können. Auf diese Weise können auch mögliche Vorbehalte und Berührungsängste, zum Beispiel bezüglich der Datensicherheit, abgebaut werden. 

Wichtig ist die praktische Anwendung der Projekte. Die Entwicklung von neuen technologischen Innovationen und reine Forschungsprojekte stehen weniger im Vordergrund der Ausschreibung.

Weiterführender Link:

Projektförderung Land.Funk