Menu
menu

Faktor K – Forschung zum Faktor Kultur in ländlichen Räumen

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) unterstützt Forschungsprojekte, die sich mit kulturellen Aktivitäten in ländlichen Räumen befassen. Interessenten können sich für eine Förderung von bis zu 300.000 Euro bewerben. Dazu müssen sie bis zum 3. Januar 2022 ihre Projektskizzen einreichen.

Die Projektskizzen werden anhand eines Kriterienkatalogs bewertet. Nach erfolgreicher Beantragung erhalten die ausgewählten Projekte ab Frühjahr 2023 die Förderung. Die Forschungsprojekte sollen sich mit den folgenden Themenschwerpunkten beschäftigen:

  • Grundlagen – Bilder von Ländlichkeit und ländlicher Kultur
  • Der Faktor Kultur in ländlichen Räumen
  • Kulturelle Akteure und Netzwerke in ländlichen Räumen
  • Kulturverwaltung und -förderung in ländlichen Räumen

Das Ziel von „Faktor K“ ist es, die Forschungslandschaft zu ländlichen Räumen in Deutschland zu stärken. Die kulturelle Teilhabe in ländlichen Räumen soll erweitert werden. Zunächst erfolgt eine Analyse von Erfolgsmodellen und Gelingensbedingungen einer lebendigen Kulturlandschaft. Anschließend werden daraus Handlungsempfehlungen für die Praxis erarbeitet. Die Ergebnisse dienen der Forschungen der Politikgestaltung des BMEL für ländliche Regionen.

Weiterführende Informationen:

Förderung „Faktor K“