Menu
menu

Förderprogramm „Starthilfe“ der Stiftung Mitarbeit

Mit der Starthilfeförderung möchte die Stiftung Mitarbeit bürgerschaftlich engagierte Gruppen in ihrer Anfangsphase finanziell unterstützen. Besonders in der Anfangsphase benötigen bürgerschaftlich engagierte Gruppen einen finanziellen Impuls, um ihrer Arbeit nachgehen zu können.

Mit bis zu 500 Euro werden neue Initiativen, junge Vereine sowie kleine lokale Organisationen unterstützt. Die Förderung von Aktionen und Initiativen im kommunalen Raum steht im Vordergrund. Mit der Starthilfe werden Sachmittel für die Öffentlichkeitsarbeit, für Initiativen- und Vereinsorganisationen (z. B. Ausstattungsgegenstände, Büro-, Verbrauchs- und Moderationsmaterial sowie erste Aktivitäten) finanziert.

Gefördert werden Vorhaben:

  • in den Bereichen Soziales, Politik, Bildung (jenseits von Schule), Kultur und Umwelt
  • die auf freiwilligem und ideellem Engagement beruhen
  • mit geringen eigenen finanziellen und personellen Ressourcen

Die Antragsfristen enden am 31. Mai, 16. August und 2. November 2021. Die Förderanträge sind formlos zu stellen. Sie müssen schriftlich (per Post) eingereicht werden.

Weiterführende Informationen:

Ziele und Förderrichtlinien