Menu
menu

Gesundheit und Digitalisierung

Förderausschreibung mit dem Schwerpunkt: „Selbstvermessung und digitale Selbstbestimmung“  Antragsschluss ist der 18. Oktober 2019

Immer mehr Menschen nutzen spezielle Geräte und Dienste, um ihren Körper und damit ihre Gesundheitsdaten selbst zu vermessen.  Dabei helfen Apps auf Smartphones und es werden Schritte gezählt, persönliche Fitness- und Ernährungsberater genutzt oder der Schlaf analysiert.

Selbstvermessung  - auch ein Baustein moderner Dienstleistungen im Zuge des digitalen Wandels unserer Gesellschaft. Durch die Selbstvermessung werden Daten ermittelt, welche vielfältige Chancen im Gesundheitswesen und für die medizinische Forschung bieten, wie beispielsweise im Hinblick auf mögliche Individualisierungen von Behandlungen.

Die erhobenen Daten werden in der Regel dem jeweiligen Hersteller des Produkts bzw. dem Anbieter der Dienstleistung übermittelt. 

Vor diesem Hintergrund ist es notwendig, einen Ausgleich zwischen gesundheitsbezogenem Nutzen, wirtschaftlicher Verwertung und individuellen sowie gesellschaftlichen Datenschutzinteressen zu schaffen.

Gegenstand der Förderung der vom BMBF herausgegebenen Ausschreibung ist die Erforschung und Entwicklung von Methoden und Technologien sowie die Analyse gesellschaftlicher Rahmenbedingungen, um die Datenpreisgabe im Rahmen der Selbstvermessung besser zu verstehen und Instrumente für einen verantwortlichen und souveränen Umgang damit schaffen zu können.

(Quelle: Bekanntmachung BMBF)

Informationen über Anträge, Vorlagefristen sowie die vollständige Bekanntmachung finden Sie hier.

 

Kontakt für Antragsverfahren und Unterlagen:

VDI/VDE Innovation und Technik GmbH
Projektträger Kommunikationssysteme; IT-Sicherheit
Steinplatz 1
10623 Berlin

Ansprechpartner: Jan-Ole Malchow

Telefon: 0 30/31 00 78-3 86
Telefax: 0 30/31 00 78-2 47
E-Mail: jan-ole.malchow@vdivde-it.de
Internet: https://www.forschung-it-sicherheit-kommunikationssysteme.de/foerderung/bekanntmachungen/agil