Menu
menu

Nominierung für den Deutschen Engagementpreis

Ab dem 12. September 2019 kann sich jeder beteiligen und online abstimmen.

Der Deutsche Engagementpreis würdigt das freiwillige Engagement der Menschen in unserem Land und all jene, die dieses Engagement durch die Verleihung von Preisen unterstützen. Rund 700 Wettbewerbe und Preise gibt es in Deutschland für freiwilliges Engagement. Sie können ihre Preisträgerinnen und Preisträger für den Deutschen Engagementpreis nominieren.

Bis zum 31. Juli konnten Gewinnerinnen und Gewinner von bundesweiten und regionalen Engagementpreisen ihre Nominierung für diesen Preis einreichen. Nun freut sich die Leiterin des Deutschen Engagementpreises, Ulla Kux, auf 617 Nominierte. Im Vergleich zum Vorjahr sind es 63 mehr.
Durch das  freiwillige Engagement der Nominierten wird gesellschaftliche Zusammenhalt aktiv gestärkt.
Zwei hier vorgestellte Beispiele, die für Zivilcourage stehen, verdeutlichen das: Der Verein Sea-eye setzt sich für Menschenrechte und Seenotrettung ein und wurde dafür mit dem Smart Hero Award ausgezeichnet. Und „Das M steht für Mut e.V.“ von jungen Menschen aus Naumburg macht sich stark gegen Mobbing an Schulen, unterstützt das Hinsehen und Handeln – und gewann den RTL Com.mit Award.

Ab dem 12. September kann sich jeder beteiligen und online abstimmen. Dazu kann man sich vorab in der Datenbank „Engagiertensuche – Preisgekröntes Engagement“ informieren. Hier sind alle Nominierten dargestellt. Was ist Ihr Favorit für den Publikumspreis, der am 5. Dezember bekannt gegeben wird und 10.000 Euro gewinnt?

Weitere Informationen erhalten Sie unter: https://www.deutscher-engagementpreis.de/


Ansprechpartner:
Ulla Kux, Leiterin Deutscher Engagementpreis

E-Mail: ulla.kux@stiftungen.org