Menu
menu

Wie wollen wir im Jahr 2040 in unserer Region leben? Zukunftswerkstätten ab November 2019

In der Innovationsregion Mitteldeutschland haben sich sieben Landkreise und zwei Städte aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen zusammengeschlossen, um neue regionalwirtschaftliche Perspektiven für die Zeit nach der Braunkohleverstromung zu identifizieren und den Strukturwandel im Mitteldeutschen Revier länderübergreifend zu gestalten.

Dazu finden ab November wieder die Zukunftswerkstätten der Innovationsregion Mitteldeutschland statt.

Start ist am 8. November in Halle (Saale), am 15. November in Altenburg und am 22. November in Leuna.

Die Innovationsregion Mitteldeutschland möchte die Wünsche und Bedürfnisse der Bevölkerung vor Ort  kennen und die Bürgerinnen und Bürger am Veränderungsprozess in ihrer Region teilhaben lassen. Mit dem Beteiligungsprozess soll eine Brücke zwischen Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft geschlagen werden.

Die Menschen in der Region sollen dafür begeistert werden, ihre Erfahrungen, ihr Wissen und ihre Vorstellungen aktiv in die Erarbeitung und Umsetzung eines gemeinsamen Leitbildes für die Innovationsregion Mitteldeutschland einzubringen.

Bürgerinnen und Bürger können sich bewerben und ihre Ideen zum Strukturwandel im Mitteldeutschen Revier einbringen.

Weitere Informationen