Menu
menu

Kolping-Berufsbildungswerk Hettstedt gGmbH

Projektbeschreibung

Das Angebot des Kolping-Berufsbildungswerks richtet sich an junge Menschen mit psychischen Behinderungen, Lernbehinderungen und Mehrfachstörungsbildern, die eine Berufsausbildung nur mit besonderen Hilfen durchführen können. Die Weiterentwicklung der familienbewussten Unternehmenskultur zeigt die Wertschätzung für die 103 Beschäftigten und soll eine Bewusstseinsänderung erzeugen.

Teilzeitarbeitsmodelle, flexible Arbeitszeiten, Pausen und Gleitzeitkonten unterstützen die Akquise weiterer Kollegen und die Senkung der Fluktuation von Beschäftigten.

 

Weitere vorhandene Maßnahmen

  • Gesundheitsmanagement
  • qualifiziertes Fort- und Weiterbildungsprogramm
  • Informationsstrukturen über Intranet für jeden
  • Personalentwicklung durch regelmäßige Einarbeitungs- und Mitarbeitergespräche
  • kostengünstige und ernährungsbewusste dreigängige Mittagsmenüs für Beschäftigte und Angehörige
  • Personalverkauf für Produkte der Ausbildung
  • Kinderbetreuungsplätze in der betriebseigenen integrativen Kita
  • Kind-Krankmeldungen: vier Tage über die gesetzlichen Vorgaben hinaus für Kinder zwischen 12 und 14 Jahren
  • Home Office für spezielle Aufgaben
  • Verbindliche Führungskräfteschulungen

 

Gemeinde/Landkreis/Region

Hettstedt, Landkreis Mansfeld-Südharz

 

Projektzeitraum

laufend

 

Kontakt

Kolping-Berufsbildungswerk Hettstedt gGmbH
Öffentlichkeitsarbeit
Christina Schumann
Adolph-Kolping-Straße 1
06333 Hettstedt OT Walbeck
Telefon: 03476 8569 37
Fax: 03476 8569 05
E-Mail: c.schumann(at)kbbwhettstedt.de
Web: www.kbbwhettstedt.de

Zum Seitenanfang