Menu
menu

Weltoffenheit übern Gartenzaun - WÜG

Projektbeschreibung

Mit dem Projekt wurde und wird aktuell hauptsächlich die Akzeptanz religiöser, kultureller, ethnischer und sexueller Vielfalt gefördert und gestärkt, indem die Teilnehmenden durch  Informationsveranstaltungen in die Lage versetzt werden, noch bewusster mit dem Thema Vielfalt
umgehen zu können. Durch eine entsprechende Öffnung der Gedankenwelt soll eventuellen Fehlentwicklungen und Konflikten im Kleingarten
frühzeitig entgegengewirkt werden.

Im Rahmen des Projektes erfolgen modellhafte die Vermittlungen von Informationsgrundlagen, die Entwicklung von Erhebungsinstrumenten und die Gestaltung eines „Garten der Weltoffenheit“. Dessen bunte und kreative Darstellung soll Ausdruck der existierenden Vielfalt sein.

Durch den Kontakt zu existierenden Netzwerken und verantwortlichen Verbänden sollen viele Synergieeffekte und eine umfassende Nachhaltigkeit dieses Modellprojektes erzielt werden.

Ein ganz besonderer Aspekt des Projektes in Bezug auf die Demografie ist dabei die Berücksichtigung der Überalterung. Wie kann man den älteren Gärtner*innen  ermöglichen solange wie möglich zu bleiben bzw. dabei unterstützen die Ab- bzw. Übergabe des Gartens an Nachpächter*innen zu gestalten.

Weitere Informationen:

Hier können Sie sich den Flyer downloaden.

Hier können Sie sich einen Artikel aus der MZ (Halle) zum Thema ansehen.

Hier können Sie sich die Vielfaltserklärung downloaden.

Kontakt

Kleingartenverein Angersdorfer Teiche e.V.

Ansprechpartner:
Steffen Reschke

Parkstr. 9, Angersdorf

Telefon: 01778430635
E-Mail: angersdorfe.teiche.ev@gmail.com
Website: https://www.fagvo.de/home/wüg/