Menu
menu

AltmarkBlogger 2020 gesucht – das Mittelalter in der Altmark entdecken

Aufruf: Bewerbungen bis 20. Juli möglich

Wer wird AltmarkBlogger 2020? Ab sofort können sich Bloggerinnen und Blogger für die diesjährige Tour durch die Altmark bewerben. Im September wird der Gewinner der Ausschreibung für zwei Tage durch die südöstliche Altmark reisen. „In diesem Jahr geht es thematisch um das Mittelalter“ verrät Andreas Brohm. Er ist der Vorsitzende der Lokalen Aktionsgruppe „Uchte-Tanger-Elbe“, die die Aktion seit 2017 durchführt. Die Tour 2020 werde unter dem Motto „Hanse, Kaiser und Backsteingotik“ stehen.

 

Interessenten können sich mit ihrem aussagekräftigen Mediakit ab sofort bewerben. „Nach einer vorgegebenen Matrix wird dann ermittelt, wer gewonnen hat“, sagt LEADER-Managerin Sibylle Paetow. Die Bewerber sollten nicht aus der Region kommen, eine Affinität zu den Themen mitbringen, eine gewisse Reichweite und sehr viel Lust darauf haben, die Altmark zu entdecken. Die Region im nördlichen Sachsen-Anhalt ist ein touristischer Geheimtipp, der geschichtlich und kulturell sehr viel zu bieten hat. Unter anderem befinden sich auf dichtem Raum sieben Hansestädte und mehr als 70 Kirchen mit mittelalterlichen Wandmalereien. Bewerber senden ihre Unterlagen bitte an die Mailadresse info(at)landleute.eu.

 

Die Altmark gilt als Geheimtipp zwischen den Metropolen Berlin, Hamburg und Hannover. Mit ihrem sanften Tourismus zieht sie seit Jahren mehr Gäste an. Allein im vergangenen Jahr wurden rund 630.000 Übernachtungen gezählt. Nach den Corona-Einschränkungen soll es nun weiter aufwärts gehen. Neben der Natur punktet die Region vor allem mit ihren kulturhistorischen Orten. Von Berlin aus können Reisende innerhalb nur einer Stunde von der Hauptstadt in das Mittelalterflair der Altmark gelangen. Die Backsteingotik, die sichtbaren Zeugen der Hanse, mittelalterliche Kirchen und Städte wie die Kaiserstadt Tangermünde sind besondere Ausflugsziele und laden zum Entdecken ein.

Die Aktion #AltmarkBlogger findet in diesem Jahr zum vierten Mal statt. Erstmals reiste 2017 ein #Altmarkblogger durch die Region. Dabei handelte es sich um das Ehepaar Fuchs aus Bayern, das den Reiseblog www.travelworldonline.de betreibt. Es besuchte besondere Schlösser, Gutshäuser und Parkanlagen. 2018 war unter dem Motto „Ländlicher Lifestyle“ der Blogger Michael Ankermüller drei Tage in der Altmark zu Gast. Der Berliner betreibt den Blog www.blogboheme.de. Im vergangenen Jahr testete Beate Ziehres aus Wolfsburg für ihren Blog www.reiselust-mag.de viele regionale Produkte und lernte deren Erzeuger kennen.

Interessenten können sich übrigens mit dem AltmarkPodcast über die Region vorab informieren. Zu erreichen ist er unter: uchte-tanger-elbe.podigee.io/ sowie Spotify, ITunes und Deezer.