Menu
menu

Demografiepreis Sachsen-Anhalt 2021

Die Preisverleihung

Der „Demografiepreis des Landes Sachsen-Anhalt 2021“ wird im 16. November 2021 durch den Ministerpräsidenten des Landes Sachsen-Anhalt und der Ministerin für Infrastruktur und Digitales verliehen. In den drei Kategorien „Bewegen“, „Aufbauen“ und „Anpacken“ haben sich 142 Vereine, Initiativen und Einzelpersonen um den Demografiepreis beworben.

Preisgelder

Es werden Preisgelder in Höhe von insgesamt 10.000 EUR vergeben. Die jeweils ersten Plätze erhalten ein Preisgeld von 1.500 EUR, die zweiten Plätze 1.000 EUR und die dritten Plätze 800 EUR. In der Kategorie „Anpacken“ hat die Jury dieses Jahr zwei zweite Plätze und keinen dritten Platz vergeben. Zusätzlich werden wieder zwei Sonderpreise vergeben. Der Sonderpreis „Zukunft“ wird von der Investitionsbank Sachsen-Anhalt, der Sonderpreis „Gesundheit“ von der Techniker Krankenkasse Sachsen-Anhalt mit Preisgeldern in Höhe von 1.000 EUR und 1.500 EUR ausgelobt.

Kurzfilme

Neben dem Preisgeld erhalten alle Erstplatzierten einen Kurzfilm von ca. drei Minuten über ihr Projekt. Zum „Zukunftspreis“ und zum Sonderpreis „Gesundheit“ erhalten die Preisträger einen Film von ca. zwei Minuten über ihre Projekt. 

Die drei Erstplatzierten in jeder Kategorie werden in das Rennen um den Deutschen Engagementpreis geschickt, der jährlich von dem Bündnis für Gemeinnützigkeit vergeben wird.
Web: www.deutscher-engagementpreis.de

Die Kategorien

Projekte und Initiativen sind vor Einreichung einem der nachfolgend genannten Themenfelder zuzuordnen:

1. „Bewegen“ – Perspektiven für Jung und Alt

Wer engagiert sich, bewegt andere und verbessert dadurch die persönliche Situation vieler Menschen?

In dieser Kategorie werden Akteure ausgezeichnet, die familienfreundliche und -unterstützende Maßnahmen, Projekte und Initiativen ins Leben gerufen haben, die in ihrem direkten Umfeld etwas bewegt haben – vom generationenübergreifenden Zusammenhalt, über Perspektiven für Kinder und Jugendliche bis hin zur aktiven Mitgestaltung der Heimatregion.

2. „Aufbauen“ – Nachwuchs fördern und Fachkräfte sichern

Wie wird das berufliche Umfeld für Fach- und Nachwuchskräfte attraktiv aufgebaut?

Für diese Kategorie werden Maßnahmen und Initiativen gesucht, die den demografischen Wandel durch innovative, nachahmenswerte Weichenstellungen in Unternehmen oder öffentlichen Verwaltungen aktiv gestalten. Welche Projekte haben Sie erfolgreich umgesetzt, um Fachkräfte zu finden und an Ihr Unternehmen zu binden? Was unternehmen Sie, um Nachwuchskräfte nachhaltig zu fördern? Welche familienfreundlichen Personalmaßnahmen werden geboten und wie wird die Vereinbarkeit von Familie und Beruf aktiv unterstützt?

3. „Anpacken“ – Lebensfreude in Stadt und Land

Wer packt an, konnte dadurch einen spürbaren Nutzen für seine Heimatregion erreichen und den gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken?

Mit dieser Kategorie werden erfolgreiche Projekte geehrt, durch die Lebensqualität für Menschen aller Altersgruppen im urbanen und ländlichen Raum positiv verändert wird. Projekte, die eine spürbare Verbesserung der gesellschaftlichen Teilhabe und Versorgung der Bevölkerung in ländlichen Gebieten, insbesondere durch inspirierende und präventive Vorhaben im Bereich von Bildung, Kultur, Sport und Gesundheit, ermöglichen. Bewerben können sich auch Interessengruppen, die sich für eine aktive, nachhaltige und selbstbewusste Stadtentwicklung einsetzen und damit Zuzug generieren. Stellen Sie Ihre Projekte vor!

Jury Demografiepreis 2021

Karin SchultzeAbteilungsleiterin im Ministerium für Infrastruktur und Digitales des Landes Sachsen-Anhalt
Dr. Annette Schneider-ReinhardtNetzwerk Stadt-Land
Prof. Dr. Reinhold SackmannMartin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Institut für Soziologie
Marc MelzerGeschäftsleiter der Investitionsbank Sachsen-Anhalt
Steffi SuchantLeiterin der Landesvertretung der Techniker Krankenkasse in Sachsen-Anhalt
Klaus RoesGeschäftsführer der Evangelischen Arbeitsgemeinschaft Familie Sachsen-Anhalt e.V.
Torsten SowadaStellvertretende Geschäftsführung im lkj Landesvereinigung kulturelle Kinder- und Jugendbildung Sachsen-Anhalt e.V.
Ines Hoge-LorenzDirektorin des mdr Landesfunkhaus Sachsen-Anhalt
Yvonne HollmannAgentur für Arbeit Stendal

Ihre Ansprechpartner:

Ministerium für Infrastruktur und Digitales des Landes Sachsen-Anhalt
Referat Demografische Entwicklung und Prognosen
Ines Heidler
E-Mail: ines.heidler(at)sachsen-anhalt.de
Telefon: 0391 567 3513

Begleitagentur:

AdCOM werbung & filmproduktion gmbh
Sophia Zeidler
E-Mail: sophia.zeidler(at)adcom-md.de
Telefon: 0391 744 88 780

Zum Seitenanfang